„Rocket League“ wechselt auf Free2Play-Modell

Mit dem nächsten Patch und der F2P-Umstellung verschwindet das Spiel von Steam und landet exklusiv im Epic Games Store
22. Juli 2020 - 11:20
Image

Der Multiplayer-Hit „Rocket League“ von Entwickler Psyonix wird im Sommer auf ein Free2Play-Modell umgestellt. Aktuell kostet der Titel noch 19,99 Euro. Die Umstellung erfolgt parallel mit dem „bisher größten Update mit wichtigen Änderungen für das Turnier- und Challenge-System“. Gleichzeitig wird das Spiel im Epic Games Store veröffentlicht und bei Steam entfernt. Spieler, die „Rocket League“ bei Steam erworben haben, werden weiter mit Updates versorgt und können das Spiel weiter spielen, auch mit Spielern anderer Plattformen. Zusätzlich erhalten Käufer des Spiels zur F2P-Umstellung zahlreiche Ingame-Items als Entschädigung.

„Rocket League“ wurde am 7. Juli 2015 von Psyonix veröffentlicht und entwickelte sich zu einem Multiplayer-Hit. Im Mai 2019 wurde Entwickler Psyonix von Epic Games übernommen. „Rocket League“ ist inzwischen für PC, PlayStation 4, Xbox One und Switch verfügbar und wurde bisher von mehr als 75 Millionen Menschen gespielt.

Epic Games
„Fortnite“ weiterhin nicht im AppStore, Apple darf Unreal Engine nicht sperren
25. August
Eigenes Zahlungssystem von Epic Games führt zur Entfernung von „Fortnite“ aus den App-Stores
14. August