Sony übernimmt Entwickler Bluepoint Games

Macher des „Demon's Souls“ PS5-Remake werden 16. Mitglied der PlayStation Studios
30. September 2021 - 19:59
Image

Sony Interactive Entertainment hat das Entwicklerstudio Bluepoint Games übernommen. Das Studio ist ein langjähriger Partner von Sony und hat sich in der Vergangenheit insbesondere durch die Entwicklung von Remasters und Remakes ausgezeichnet. Das in Austin ansässige Studio wird als 16. Mitglied in die Entwicklungsabteilung der PlayStation Studios aufgenommen. In der Meldung von Sony heißt es dazu „Bluepoint Games kann auf eine mehr als 15-jährige Zusammenarbeit mit PlayStation zurückblicken und wird mit seiner Erfahrung in der Entwicklung hochwertiger Welten und Charaktere die Entstehung zukünftiger Produkte der PlayStation Studios unterstützen“.

Die jüngste Veröffentlichung des Studios ist das PlayStation-5-Remake von „Demon's Souls“. Der Titel, ein von Fans und Kritikern gelobter Starttitel der PS5, hat sich seit der Veröffentlichung am 12. November 2020 weltweit mehr als 1,4 Millionen Mal verkauft. Zu den weiteren Titeln des Studios gehören die PS4-Remakes und -Remaster von „Uncharted: The Nathan Drake Collection“, „Shadow of the Colossus“ und „Gravity Rush“. 

Sony
Samurai-Abenteuer soll für die große Kinoleinwand adaptiert werden
05. Januar
Guerilla Games und Firesprite entwickeln exklusives „Horizon: Call of the Mountain“ für PS VR2
05. Januar
Sony erweitert 2022 Zubehör-Angebot der PlayStation 5 mit drei neuen Controller-Farben und austauschbaren, farbigen Blenden für die Konsole
13. Dezember