Spezifikationen der Xbox Series X

Konsole basiert auf der neuen RDNA-2-Architektur von AMD
17. März 2020 - 13:00
Image

Microsoft hat viele neue Details zur kommenden Xbox Series X veröffentlicht, darunter die technischen Spezifikationen. Die Xbox Series X basiert demnach auf der neuen RDNA-2-Architektur von AMD und hat eine Leistung von zwölf TeraFLOPS. Der Grafikchip verfügt über 16 Gigabyte GDDR6 Speicher, von denen 10 Gigabyte mit 560 GB/Sekunde und 6 Gigabyte mit 330 GB/Sekunde angesteuert werden können. Die Xbox Series X wird zwei verschiedene Arten des externen Speichers unterstützen. Dazu zählt ein proprietäres Laufwerk von Seagate und eine externe HDD, wie sie schon von der Xbox One bekannt ist.

Die Spezifikationen im Überblick:

  • CPU: 8 x Zen 2 Kerne mit 3,8 GHz
  • GPU: 12 TeraFLOPS, 52 CUs bei 1,825 GHz, RDNA2
  • Speicher: 16 Gigabyte GDDR6
  • Speicherbandbreite: 10 GB mit 560 GB/s, 6 GB mit 336 GB/s
  • Speicher: 1 TB NVMe SSD (intern)
  • Datendurchsatz: 2,4 GB/s bzw. 4,8 GB/s (komprimiert)
  • Speichererweiterung: 1 TB Erweiterungskarte
  • Externer Speicher: USB 3.22 HDD Unterstützung
  • Laufwerk: 4K UHD Blu-ray

Microsofts Ziel ist es, als Standard Spiele in 4K mit 60 Bildern pro Sekunde für die Xbox Series X anzubieten. Bei einigen Titeln sollen 120 Bilder pro Sekunde erreicht werden, zudem werden Displays mit variable Bildwiederholrate unterstützt.

Microsoft
Der Wireless-Controller ist ab sofort separat bei ausgewählten Händlern erhältlich
20. April
Übergang auf die neue Konsole fließender gestalteten
13. März