Take-Two will Codemasters übernehmen

Publisher bietet 973,8 Millionen Dollar für englischen, auf Rennspiele spezialisierten Publisher
09. November 2020 - 09:17
Image

Take-Two Interactive hat ein Angebot abgegeben, um Publisher Codemasters für 973,8 Millionen Dollar zu übernehmen. Take-Two will so nach eigenen Angaben zwei Spiele-Portfolios auf Weltklasse-Niveau zusammenbringen, die sich gegenseitig ergänzen.

Codemasters ist ausgewiesener Experte für Rennspiele mit Serien wie „F1“, „Dirt“ und Grid“. Codemasters hatte zuvor das „Project Cars“-Entwicklerstudio Slightly Mad Studios für 196 Millionen Dollar übernommen. Die Stärken von Take-Two liegen eher im Bereich Action, Sport und Strategie. Take-Two verfügt aktuell über rund 6.000 Mitarbeiter, davon 4.600 Entwickler. Das in England beheimatete Codemasters hat rund 750 Angestellte.

Strauss Zelnick, CEO von Take-Two Interactive, sagte kürzlich im Investorengespräch: „Wir haben zuletzt eine Beschleunigung gesehen im Bereich Fusionen und Übernahmen. Microsoft hat Bethesda übernommen, was eine sehr bedeutende Transaktion ist. Wir werden auch zukünftig weitere Fusionen und Übernahmen sehen, allein schon wegen dem Kapital, das von großen Firmen entwickelt wird. Wir haben fast 2,4 Milliarden Dollar in der Kasse und keine Verbindlichkeiten. Wir sind bemüht, unser Geschäft weiter aggressiv auszubauen.“

Codemasters
Statt am 16. Oktober 2020 geht es nun ab dem 6. November 2020 auf die Rennstrecke
07. September