Take-Two will Zynga für 12,7 Milliarden Dollar kaufen

Publisher baut mit Zukauf massiv die Position im Bereich Mobile- und Social-Games aus
10. Januar 2022 - 15:59
Image

Publisher Take-Two will den Mobile-/Social-Games-Publisher Zynga für 12,7 Milliarden Dollar übernehmen. Take-Two will 9,86 Dollar pro Aktie bezahlen. Dabei sollen rund zwei Drittel des Betrages in Take-Two-Anteilen sowie 3,50 Dollar pro Aktie in bar bezahlt werden. Der Kaufpreis entspreche einer Prämie von 64 Prozent über dem Schlusskurs am vergangenen Freitag. Mit dem Deal verstärkt Take-Two massiv die eigene Position im Bereich Mobile- und Freizeitspiele. Take-Two erwartet durch den Zukauf Kostenersparnisse von rund 100 Millionen Dollar jährlich innerhalb der ersten zwei Jahre nach Abschluss. Der Deal, der noch die Zustimmung von Aktionären und Behörden benötigt, soll noch im ersten Quartal 2022 abgewickelt werden. 

„Wir sind begeistert, heute unsere umwälzende Transaktion mit Zynga bekanntzugeben, die unsere Geschäft deutlich diversifiziert und unsere führende Position im Mobile-Bereich beweist, dem am schnellsten wachsenden Bereich der interaktiven Unterhaltungsindustrie“, sagt Strauss Zelnick, Vorstandsvorsitzender und CEO von Take-Two. „Diese strategische Kombination bringt unsere einzigartigen Konsolen- und PC-Marken zusammen mit der marktführenden, breit aufgestellten Mobile-Publishing-Plattform, die eine umfangreiche Geschichte an Innovationen und Kreativität hat.“ Er ergänzt: „Zynga hat zudem ein hoch talentiertes und sehr erfahrenes Team. Wir freuen uns darauf, dieses in den kommenden Monaten in die Take-Two-Familie zu integrieren.“

Take-Two Interactive
Quartalsergebnis von Take-Two übertrifft Erwartungen des Publishers und der Wall Street
04. November