Veranstalter ziehen positives gamescom-Fazit

2021 ist die gamescom als hybride Veranstaltung vom 25. bis 29. August geplant
01. September 2020 - 11:15
Image

Sowohl der Branchenverband game als auch Veranstalter Koelnmesse GmbH ziehen ein positives Fazit zur digitalen gamescom. Shows und Angebote von 370 Partnern hätten Millionen von Gamern aus über 180 Ländern an die Bildschirme gefesselt. Allein über zwei Millionen Zuschauer sollen die Eröffnungsshow gamescom Opening Night Live verfolgt haben. Damit habe es das Event unter die Top 3 der diesjährigen, internationalen Event-Livestreams der Games-Branche geschafft.

2021 findet die gamescom von Mittwoch, 25. August, bis Sonntag, 29. August, in Köln und im Netz als hybride Veranstaltung statt. Das ermöglicht der Entwicklerkonferenz devcom im Vorfeld der gamescom sowohl Montag als auch Dienstag zu nutzen und bietet den gamescom-Fans mit dem Sonntag einen zusätzlichen gamescom-Tag am Wochenende. 

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH: „Mit der gamescom 2020 haben wir ein vollwertiges, globales Event geschaffen, das die Games-Branche zusammengebracht hat. Wir haben versprochen, dass in den vier Tagen niemand an uns vorbeikommt – und wir haben geliefert. Wir freuen uns sehr, wie gut das digitale Konzept in diesem Jahr angenommen wurde.“

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche: „Trotz der außergewöhnlichen Situation haben wir ganz im Sinne des diesjährigen Leitthemas ‚Spielend in die Zukunft‘ viele Ziele erreicht, neue Rekorde aufgestellt und die gamescom mit großen Schritten weiterentwickelt. Ich freue mich jetzt schon auf die gamescom 2021, als weltgrößtes Games-Event sowohl vor Ort als auch digital.“

gamescom
Action-Rollenspiel gewinnt in fünf Kategorien, darunter Best of gamescom
31. August
„Cyberpunk 2077“ von CD Projekt Red ist sechsmal nominiert
26. August
Digitale Eröffnung unter anderem mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer
15. Juli