Vizekanzler Habeck eröffnet Gamescom 2022

Sein Besuch unterstreiche laut dem Bundesverband Game die hohe Relevanz von Games für die Bundesregierung
31. Mai 2022 - 13:43
Image
Susanne Eriksson
Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz und Vizekanzler
Susanne Eriksson

Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz und Vizekanzler, wird an der Eröffnungsveranstaltung der Gamescom 2022 am 24. August in Köln teilnehmen. Nachdem die letzten zwei Jahre coronabedingt die Grußworte per VIdeo übermittelt wurden, werden die politischen Ehrengäste dieses Jahr wieder persönlich vor Ort sein. Die politischen Ehrengäste können zudem an einem geführten Rundgang über die gamescom teilnehmen, um sich von den Neuheiten und Trends der Branche selbst zu überzeugen.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Robert Habeck als Wirtschaftsminister und Vizekanzler der Bundesregierung die Gamescom 2022 zu eröffnen. Dass der Bundesminister, der zum Start der neuen Legislaturperiode Games in sein Wirtschaftsministerium geholt hat, an der Eröffnung teilnimmt, unterstreicht die hohe Relevanz des Mediums auch für die neue Bundesregierung. Nirgendwo sonst als auf der Gamescom kann man besser in die faszinierende Games-Welt eintauchen und sich über die neusten Trends und Innovationen informieren, um die richtigen politischen Stellschrauben zu finden, damit Deutschland ein noch stärkerer Games-Standort wird“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche und Mitveranstalter der Gamescom.

Auch bei der Koelnmesse wurde die Zusage freudig aufgenommen: „Bundesminister Habecks Besuch ist ein Zeichen großer Wertschätzung“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH. „Er honoriert damit die Entwicklung der gamescom zu einer der erfolgreichsten und größten Veranstaltungen im deutschen wie internationalen Messewesen. Dank der Gamescom als weltweit größtem Event für Computer- und Videospiele rückt der Messeplatz Köln einmal mehr in den Fokus der weltweiten medialen Aufmerksamkeit.“

gamescom
Gamescom nutzt erneut alle Hallen und das gesamte Gelände der Koelnmesse
18. Mai