„WoW Shadowlands“ bricht Verkaufsrekord

3,7 Millionen verkaufte Einheiten der „World of Warcraft“-Erweiterung am Erstverkaufstag
08. Dezember 2020 - 16:00
Image

Blizzard Entertainment konnte am Erscheinungstag der achten „World of Warcraft“-Erweiterung „Shadowlands“ 3,7 Millionen Einheiten absetzen. Laut Blizzard sei die Erweiterung somit branchenweit das sich am schnellsten verkaufende PC-Spiel bisher. Der bisherige Rekordhalter „Diablo III“ kam am Erstverkaufstag auf 3,5 Millionen verkaufte Exemplare. 

Die neue Erweiterung soll zudem für ein hohes Engagement der weltweiten Spielerschaft gesorgt haben. Die Zahl der Spieler mit monatlichem oder länger laufendem Abonnement hätte vor und nach dem Release einer Erweiterung in den letzten zehn Jahren nie höher gelegen. Spieler hätten mehr Zeit in der virtuellen Welt von Azeroth im vergangenen Jahr verbracht als zu einem vergleichbaren Abschnitt im letzten Jahrzehnt. Zudem habe sich die Gesamtspielzeit in diesem Jahr nahezu verdoppelt im Vergleich zum Vorjahr, was sicherlich auch auf die Corona-Pandemie zurückzuführen ist.

„Es war ein regelrechter Kick, diese komplette neue Dimension des Warcraft-Universums zusammen mit Millionen Spielern auf der ganzen Welt zu betreten“, sagt J. Allen Brack, Präsident von Blizzard Entertainment. „Es tut gut zu sehen, wie Spieler die neuen Features und Inhalte in ‚Shadowlands‘ genießen.“

Blizzard Entertainment
Weitere Abgänge bei Activision Blizzard, Chief Legal Officer geht ebenfalls
22. September
Drei weitere langjährige Mitarbeiter verlassen das Unternehmen
12. August
„Diablo 4“ weiter in Entwicklung, „Diablo 2 Resurrected“ erscheint am 23. September 2021
04. August