2K Games stellt „Battleborn“ ein

Server werden im Januar 2021 abgestellt
13. März 2020 - 14:05
Image
Der Hero-Shooter „Battleborn“ wird im Januar 2021 komplett eingestellt.

Drei Jahre nach dem Start stellt 2K Games die Weichen, den von Gearbox entwickelten Hero-Shooter „Battleborn" einzustellen. Die Server des Spiels werden im Januar 2021 abgestellt, das Spiel wird dann nicht mehr spielbar sein. Das bezieht sich sowohl auf den Mehrspielermodus als auch die Einzelspielerkampagne. 2K Games hat das Spiel bereits aus den digitalen Stores von Steam, PlayStation und Microsoft entfernt, ein digitaler Kauf ist also ab sofort nicht mehr möglich. Ab dem 24. Februar 2020 wird es nicht mehr möglich sein, die digitale Währung Platinum für „Battleborn" zu kaufen. Noch vorhandene Platinum-Guthaben können bis zum Server-Shutdown im Januar 2021 ausgegeben werden.

„Battleborn“ erschien im Mai 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Kritiker lobten die Ambitionen der Entwickler, kritisierten jedoch, dass das Spiel zu kompliziert sei. Die Veröffentlichung erfolgte parallel zum ähnlich angelegten „Overwatch“, das sich letztlich im Markt durchsetzte. Im Juni 2017 wurde „Battleborn“ dann auf ein F2P-Geschäftsmodell umgestellt. Das letzte Inhalts-Update erschien im September 2017.

2K Games
Digitale Umsätze steigen während der Corona-Pandemie massiv
04. August
Verkaufszahlen legen während der Corona-Pandemie stark zu
04. August
2K Games und Entwickler Hangar 13 geben die Corona-Pandemie als Grund für die Verschiebung an
08. Juli