EA sichert sich weiter die UEFA-Lizenz

Lizenzverlängerung für mehrere Jahre, Stadia-Version am 17. März, neue Märkte für „FIFA Online 4“
02. Februar 2021 - 14:19
Image

Electronic Arts gibt die mehrjährige Verlängerung der UEFA-Lizenz bekannt. Die Weltspitze des Vereinsfußball bleibe damit weiterhin exklusiv bei EA Sports, heißt es in der dazugehörigen Pressemitteilung. Mit der Verlängerung der Lizenz verbleiben die UEFA Champions League, die UEFA Europa League und der UEFA-Superpokal in den nächsten drei Wettbewerbsjahren exklusiv im EA Sports FIFA-Ökosystem. EA teilte zudem mit, dass das Franchise seit Beginn inzwischen mehr als 325 Millionen verkaufte Einheiten vorweisen kann. In den deutschen Spiele-Jahrescharts belegte „Fifa 21“ den ersten Platz, der Vorgänger „Fifa 20“ erzielte noch den achten Rang (wir berichteten). Ab dem 17. März wird die Spielereihe erstmals per Streaming auf Google Stadia spielbar sein. Mit dem Start von „FIFA Online 4“ in Russland, Polen und der Türkei erhalten insgesamt 80 Millionen Spieler in diesen Territorien Zugriff auf das kostenlose Fußballerlebnis.

„Wir möchten für das authentischste, unterhaltsamste und sozialste Fußballerlebnis sorgen, indem wir unsere Spiele auf noch mehr Geräten, in noch mehr Ländern und für noch mehr Fans in aller Welt bereitstellen“, sagte DJ Jackson, VP von EA Sports.

Electronic Arts
Community-Plattform vereint „Battlefield 1942“, „Bad Company 2“, „Battlefield 3“ und „Battlefield 2042“ in einem neuen Format und gibt Spielern einen komplexen Editor an die Hand
23. Juli
Next-Gen-Remake des Survival-Horror-Klassikers entsteht beim Studio Motive
23. Juli
Reveal-Trailer veröffentlicht, neue Technik HyperMotion vorgestellt
12. Juli