Horizon: Forbidden West kommt im Februar 2022

Auswirkungen der Corona-Pandemie sind Ursache für die Verschiebung
26. August 2021 - 07:46
Image

Im Rahmen der Gamescom Opening Night Live hat Sony Interactive Entertainment die Verschiebung von „Horizon: Forbidden West“ von Entwickler Guerilla Games auf den 18. Februar 2022 bekanntgegeben. Der Vorverkauf des Titels beginnt ab dem 2. September 2021. Als Gründe für die Verschiebung, die nicht leicht gefallen sei, gibt der Entwickler die Auswirkungen der Corona-Pandemie und Berücksichtigung der Work-Life-Balance der Mitarbeiter an. Aktuell sei das Team mit dem Feinschliff des Spiels beschäftigt.

Für den Vorgänger „Horizon: Zero Dawn“ ist ab sofort ein Performance-Patch erhältlich, mit dem das Spiel auf der PlayStation 5 mit 60 Bildern pro Sekunden läuft.

 

 

 

Sony
Mit dem Controller können sowohl Spiele aus dem Appstore als auch gestreamte PS4- und PS5-Spiele auf dem iPhone gesteuert werden
29. Juli
Sony stellt neue Features des VR-Headsets vor: Durchlassansicht, anpassbarer Spielbereich, Aufnahme beim Spielen und Kinomodus
26. Juli
Weitere Investition in Esports-Bereich, Plattform soll auch nach Übernahme Multiplattformspiele unterstützen
19. Juli