Mehr als zehn Millionen PlayStation 5 verkauft

Actionspiel „Spider-Man: Miles Morales“ mehr als 6,5 Millionen Mal verkauft
28. Juli 2021 - 16:55
Image

Sonys PlayStation 5 hat sich inzwischen mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Dieser Meilenstein wurde rund acht Monate nach dem Verkaufsstart der Konsole erreicht. Die PlayStation 4 benötigte seinerzeit für die gleiche Marke rund einen Monat länger. Erfolgreichster First-Party-Spieletitel bisher ist „Spider-Man: Miles Morales“, der sich 6,5 Millionen Mal verkauft hat. Dahinter folgen die Baseball-Simulation „MLB: The Show“ mit zwei Millionen Verkäufen, das Action-Adventure „Ratchet & Clank: Rift Apart“ mit über einer Million Verkäufe und der Third-Person-Shooter „Returnal“ mit mehr als 560.000 verkauften Exemplaren.

„Auch wenn die PlayStation 5 den Meilenstein von zehn Millionen Verkäufen schneller erreicht hat als unsere vorherigen Konsolen, haben wir noch viel Arbeit vor uns. Die Nachfrage an der PlayStation 5 übersteigt weiter das Angebot. Unsere Kunden sollen wissen, dass die Verbesserung der PS5-Verfügbarkeit für uns Top-Priorität hat, auch wenn wir uns weiterhin mit einzigartigen Herausforderungen auseinandersetzen müssen, die unsere und viele andere Branchen betreffen“, sagt Jim Ryan, Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment.

Sony
Mit dem Controller können sowohl Spiele aus dem Appstore als auch gestreamte PS4- und PS5-Spiele auf dem iPhone gesteuert werden
29. Juli
Sony stellt neue Features des VR-Headsets vor: Durchlassansicht, anpassbarer Spielbereich, Aufnahme beim Spielen und Kinomodus
26. Juli
Weitere Investition in Esports-Bereich, Plattform soll auch nach Übernahme Multiplattformspiele unterstützen
19. Juli