Nintendo: 89 Millionen Switch verkauft

Umsatz und Gewinn gehen im ersten Quartal des Geschäftsjahres zurück
05. August 2021 - 16:14
Image

Die Hybrid-Konsole Switch hat sich nach Nintendo-Angaben inzwischen 89 Millionen Mal verkauft. Im am 30. Juni endenden Quartal konnte Nintendo 4,45 Millionen Einheiten verkaufen, was einem Rückgang von 21,7% im Jahresvergleich entspricht. Gleichzeitig wurden im Quartal 45,29 Millionen Spiele verkauft, 10,2% weniger als noch vor einem Jahr.

Sowohl Gewinn als auch Umsatz sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Der Umsatz lag bei 2,94 Milliarden Dollar (-9,9%), der operative Gewinn bei 1,09 Milliarden Dollar (-17,3%). Im Vorjahresquartal hat Nintendo stark von den sehr guten Umsätzen von „Animal Crossing: New Horizons“ profitiert, das mehr als zehn Millionen Mal verkauft wurde. In diesem Jahr konnte Nintendo keinen entsprechend erfolgreichen Titel platzieren. „Pokémon Snap“ konnte sich 2,07 Millionen Mal verkaufen, „Mario Golf: Super Rush“ kam auf 1,34 Millionen verkaufte Einheiten. „Animal Crossing: New Horizons“ verkaufte sich weitere 1,26 Millionen Mal und kommt nun auf insgesamt 34 Millionen abgesetzte Einheiten.

Nintendo
Neue, teurere Mitgliedschaft mit vielen Klassikern der zwei Kult-Konsolen kommt
24. September
Erste Preissenkung seit Verkaufsstart im März 2017, neues OLED-Modell soll am 8. Oktober 2021 erscheinen
13. September
Neues Modell mit größerem Bildschirm erscheint am 8. Oktober 2021
06. Juli