Nintendo: Pandemie beflügelt Switch-Absatz

73,3% Umsatzanstieg, 6,86 Millionen Switch im letzten Quartal verkauft
05. November 2020 - 12:42
Image

In den ersten sechs Monaten des Jahres sind die Umsätze von Nintendo um 73,3% auf 7,38 Milliarden Dollar gestiegen. Der Nettogewinn ist damit um 243% auf 2,04 Milliarden Dollar angestiegen. Im am 30. September endenden Quartal hat Nintendo 6,86 Millionen Switch ausgeliefert, was einem Zuwachs von 40% im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Insgesamt kommt Nintendo somit auf 68,3 Millionen verkaufte Switch sowie 456,5 Millionen abgesetzte Spiele. Zum Vergleich: Vom Nintendo 3DS gingen insgesamt 75,9 Millionen Einheiten sowie 385,1 Millionen Spiele über die Ladentische. 

„Mario Kart 8 Deluxe“ konnte sich inzwischen mehr als 29 Millionen Mal verkaufen, von denen 4,21 Millionen Einheiten im letzten Quartal abgesetzt wurden. „Super Smash Bros Ultimate“ kommt auf insgesamt 21,1 Millionen Verkäufe, „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ auf 19,7 und „Pokémon Sword“ und „Pokémon Shield“ zusammen auf 19 Millionen verkaufte Einheiten. Im letzten Quartal veröffentlichte Nintendo „Paper Mario: The Origami King“, das sich 2.82 Millionen Mal verkaufte. „Super Mario 3D All-Stars“ debütierte im September und erzielte 5,21 Millionen verkaufte Einheiten. Weiterhin sehr gut verkauft sich „Animal Crossing: New Horizons“. Im letzten Quartal wurden davon 14,27 Millionen Einheiten abgesetzt, insgesamt bereits mehr als 26 Millionen Exemplare.

Nintendo
Super Mario wird 35, Umsetzung des Wii-U-Klassikers für die Switch
04. September
Neuauflage von drei beliebten 3D-Plattformspielen mit Nintendos Kult-Klempner erscheint zeitlich limitiert
04. September