Nintendo: Switch 103 Millionen Mal verkauft

Switch löst Wii als populärste Nintendo-Konsole ab
03. Februar 2022 - 14:21
Image

Nintendo hat die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate (1. April bis 31. Dezember 2021) des Fiskaljahres veröffentlicht. Die Umsätze sind im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent auf 11,51 Milliarden Dollar gesunken. Der operative Gewinn liegt bei 4,13 Milliarden Dollar und liegt damit 9,2% unter dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Für das ganze Geschäftsjahr prognostiziert Nintendo Umsätze von 14,41 Milliarden Dollar bei einem operativen Gewinn von 4,89. Milliarden Dollar. 

Laut Nintendo habe das neue OLED-Modell der Switch einen guten Start hingelegt. Die alte Switch-Version und das Lite-Modell verkaufen sich auch nach Start des neuen OLED-Modells weiter gut. Im Berichtszeitraum verkaufte Nintendo 18,95 Millionen Switch-Geräte, was einem Rückgang von 21,4% Prozent im Jahresvergleich entspricht. Insgesamt hat Nintendo nun mehr als 103 Millionen Switch verkauft. Damit löst die Switch die Wii (101 Millionen verkaufte Exemplare) als populärste Nintendo-Konsole ab. 

Zu den erfolgreichsten Titeln gehören „Pokémon Strahlender Diamant“ und „Pokémon Leuchtende Perle“ mit 13,97 Millionen verkauften Exemplaren. „Mario Party Superstars“ verkaufte sich 5,43 Millionen Mal und „The Legend of Zelda: Skyward Sword HD“ 3,85 Millionen Mal. Insgesamt wurden für die Switch 179,29 Millionen Spiele verkauft.

Für die Zukunft erwartet Nintendo für alle drei Switch-Modelle weiteres Wachstum, trotz der anhaltenden Knappheit im Bereich Mikrochips. Mit „Pokémon-Legenden: Arceus“ und „Kirby and the Forgotten Land“ hat Nintendo zwei vielversprechende Titel in der Pipeline.

Nintendo
39 Switch-Spiele haben sich im aktuellen Geschäftsjahr mehr als eine Million Mal verkauft
10. Mai