Rekordumsatz: Take-Two übertrifft eigene Erwartungen

„Grand Theft Auto V“ inzwischen mehr als 130 Millionen Mal verkauft
22. Mai 2020 - 12:00
Image

Take-Two Interactive meldet für das vierte Geschäftsquartal einen Rekordumsatz von 729,4 Millionen Dollar. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von 49%. Für das gesamte Jahr berichtet der Publisher Umsätze in Höhe von 2,99 Milliarden Dollar (Vorjahr: 2,93 Milliarden). Take-Two erklärt sich den Zuwachs im vierten Quartal durch ein höheres Engagement und damit verbundene höhere Spieler-Ausgaben in den Spielen des Publisheres während der Corona-Krise. Insbesondere Titel wie „GTA Online“, „Red Dead Online“ und „NBA 2K“ sind darauf ausgelegt, Spieler lange zu beschäftigen und durch Mikrotransaktionen zusätzliche Umsätze zu generieren. Für Einnahmen aus Mikrotransaktionen hat der Publisher im Geschäftsjahr 2020 entsprechend einen Zuwachs von 34% verzeichnet. Diese Umsätze haben insgesamt 51% des Gesamtumsatzes ausgemacht. Das Gangster-Epos „Grand Theft Auto V“ hat inzwischen die Grenze von mehr als 130 Millionen verkauften Exemplaren überschritten. „Red Dead Redemption 2“ konnte sich bisher mehr als 21 Millionen Mal verkaufen.

„Unser besser als erwartetes Ergebnis im vierten Quartal beendet ein außergewöhnliches Jahr für Take-Two. Wir konnten gleich mehrere Meilensteine erreichen“, so Take-Two-CEO Strauss Zelnick. „Dies beinhaltet Rekordumsätze von fast drei Milliarden Dollar, Rekordumsätze im digitalen Bereich und ausgezeichnete Zuwächse im Bereich Mikrotransaktionen. Fast alle unsere Titel haben sich selbst übertroffen im vierten Quartal.“ Darüber hinaus kündigte Strauss Zelnick an, dass der Publisher gleich mehrere kochkarätige Titel in der Entwicklung hätte. Das Fiskaljahr 2021 werde aber nochmal ein Jahr ohne große Neuerscheinungen sein. Für das Geschäftsjahr 2022 kündigte er jedoch gleich mehrere Titel an.

 

2K Games
Golfsimulation erscheint am 21. August, Justin Thomas ist Coverstar
14. Mai
Hangar 13 arbeitet an Remake und überarbeiteten Versionen, volle Enthüllung am 19. Mai
14. Mai
Im Herbst 2020 setzt 2K Games auf Arcade-Action im Comic-Look statt auf Simulation
27. April