Sony: 19,3 Millionen PlayStation 5 verkauft

Nachfrage übersteigt weiter das Angebot, 18 Millionen PS5-Verkäufe im Geschäftsjahr 2022 geplant
11. Mai 2022 - 09:37
Image

Sony Interactive Entertainment hat die Geschäftszahlen für das am 31. März endende Quartal veröffentlicht. Demnach wurden bisher 19,3 Millionen PlayStation 5 abgesetzt. Im aktuellen Geschäftsjahr konnten 11,5 Millionen PlayStation 5 verkauft werden. Sony hatte eigentlich 14,8 Millionen Einheiten geplant. Die PS5-Nachfrage ist weiterhin immens hoch, aufgrund der Chip-Knappheit konnten jedoch nicht mehr Geräte produziert werden. 

Die Hardware-Verkäufe sind um 9,5% auf 6,4 Milliarden Dollar gestiegen. Der Bereich Software und Addon-Inhalte ist um zwei Prozent auf 10,8 Milliarden Dollar gesunken. Für den Bereich Network Services verzeichnet Sony eine Steigerung von 6,8% auf 3,1 Milliarden Dollar. Insgesamt kommt die Games-Sparte auf Umsätze in Höhe von 21,06 Milliarden Dollar bei einem operativem Gewinn von 2,6 Milliarden Dollar. 

Für das Geschäftsjahr 2022 plant Sony mehr Geld für die Spieleentwicklung auszugeben, um das First-Party-Angebot weiter zu verbessern. Zudem sollen 18 Millionen Exemplare der PlayStation 5 abgesetzt werden.

Sony
Überarbeitetes Angebot startet in Europa am 23. Juni 2022
17. Mai
Wechsel zwischen den unterschiedlichen Angeboten soll einfach möglich sein
25. April
Bisherige Abonnementdienste PlayStation Plus und PlayStation Now werden in neuem Dienst mit drei Tarifstufen gebündelt
29. März