Sony berichtet 113,6 Millionen PS4-Verkäufe

80,9 Millionen PS4-Spiele im zweiten Quartal abgesetzt, Umsatzanstieg im Jahresvergleich
28. Oktober 2020 - 14:14
Image

Im jüngsten Finanzbericht berichtet Sony Interactive Entertainment, dass im zweiten Quartal 2020 trotz der bevorstehenden PS5-Veröffentlichung 1,5 Millionen PlayStation 4 abgesetzt wurden. Insgesamt wurden bis September 2020 113,8 Millionen Einheiten der Erfolgskonsole verkauft. Während sich die Hardwareverkaufszahlen der aktuellen Generation, wie üblich am Ende des Lebenszyklus einer Konsole, weiter reduzieren, verkauft sich die Software für die PlayStation 4 weiterhin glänzend. Im zweiten Quartal wurden 80,9 Millionen Spiele verkauft. Davon stammten 12,4 Millionen Spiele direkt von Sony Studios. Der Anteil digitaler Verkäufe lag dabei bei 59%. Insgesamt verzeichnete das PlayStation-Geschäft 4,9 Milliarden Dollar Umsatz, was ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet.

Sony
Samurai-Abenteuer soll für die große Kinoleinwand adaptiert werden
05. Januar
Guerilla Games und Firesprite entwickeln exklusives „Horizon: Call of the Mountain“ für PS VR2
05. Januar
Sony erweitert 2022 Zubehör-Angebot der PlayStation 5 mit drei neuen Controller-Farben und austauschbaren, farbigen Blenden für die Konsole
13. Dezember