Sony berichtet 113,6 Millionen PS4-Verkäufe

80,9 Millionen PS4-Spiele im zweiten Quartal abgesetzt, Umsatzanstieg im Jahresvergleich
28. Oktober 2020 - 14:14
Image

Im jüngsten Finanzbericht berichtet Sony Interactive Entertainment, dass im zweiten Quartal 2020 trotz der bevorstehenden PS5-Veröffentlichung 1,5 Millionen PlayStation 4 abgesetzt wurden. Insgesamt wurden bis September 2020 113,8 Millionen Einheiten der Erfolgskonsole verkauft. Während sich die Hardwareverkaufszahlen der aktuellen Generation, wie üblich am Ende des Lebenszyklus einer Konsole, weiter reduzieren, verkauft sich die Software für die PlayStation 4 weiterhin glänzend. Im zweiten Quartal wurden 80,9 Millionen Spiele verkauft. Davon stammten 12,4 Millionen Spiele direkt von Sony Studios. Der Anteil digitaler Verkäufe lag dabei bei 59%. Insgesamt verzeichnete das PlayStation-Geschäft 4,9 Milliarden Dollar Umsatz, was ein deutliches Plus im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet.

Sony
Mit dem Controller können sowohl Spiele aus dem Appstore als auch gestreamte PS4- und PS5-Spiele auf dem iPhone gesteuert werden
29. Juli
Sony stellt neue Features des VR-Headsets vor: Durchlassansicht, anpassbarer Spielbereich, Aufnahme beim Spielen und Kinomodus
26. Juli
Weitere Investition in Esports-Bereich, Plattform soll auch nach Übernahme Multiplattformspiele unterstützen
19. Juli