Sony meldet 50 Millionen verkaufte PlayStation 5

PlayStation 5 erreicht den 50-Millionen-Meilenstein etwas mehr als drei Jahre nach Markteinführung, die PlayStation 4 benötigte damals eine Woche weniger
21. Dezember 2023 - 15:35
Image

Sony Interactive Entertainment meldet, dass die Schallmauer von 50 Millionen verkauften PlayStation 5 durchbrochen wurde. Der Meilenstein wurde am 9. Dezember erreicht, knapp über drei Jahre nach der Veröffentlichung der Konsole. Die PlayStation 4 erzielte den gleichen Meilenstein nach 160 Wochen, also eine Woche schneller als die PlayStation 5. Allerdings hatte die PlayStation 5 auch mit Lieferschwierigkeiten während der Coronapandemie zu kämpfen.

„Das Erreichen dieses PS5-Verkaufsmeilensteins ist ein Beweis für die unerschütterliche Unterstützung der weltweiten PlayStation-Community und ihre Leidenschaft für die unglaublichen Erlebnisse, die von den talentierten Entwicklern der PlayStation Studios und unseren Partnern geschaffen werden“, so der scheidende CEO von SIE, Jim Ryan. „Wir sind allen Spielern dankbar, die sich bisher der PS5-Reise angeschlossen haben, und freuen uns, dass wir zum ersten Mal seit der Markteinführung in der Weihnachtssaison über einen vollen Vorrat an PS5-Konsolen verfügen – jeder, der eine haben möchte, kann also eine bekommen.“

Nach einem Bericht des Forschungsunternehmens Ampere Analysis wird für drei PlayStation 5 lediglich eine Xbox Series S/X verkauft. Im aktuellen Geschäftsjahr, das Ende März 2024 endet, will Sony insgesamt 25 Millionen PlayStation 5 ausliefern. Gelingt Sony dieses ambitionierte Ziel, wird ein 25 Jahre alter Rekord eingestellt, den die erste PlayStation mit 22,6 Millionen ausgelieferten Einheiten in einem Zeitraum von zwölf Monaten aufgestellt hat.

 

Sony
Alternative zum Passwort
Künftig "noch mehr Spielevielfalt bieten"
Aktion läuft im Handel bis zum 29. Februar