Sony schließt Kooperation mit Discord

Online-Dienst soll Anfang 2022 ins PlayStation Network integriert werden
04. Mai 2021 - 08:07
Image

Sony Interactive Entertainment plant, die Instant-Messaging-Plattform Discord Anfang 2022 in das PlayStation Network einzubauen. Laut Sony-Chef Jim Ryan soll es mit dieser Verbindung möglich sein, dass PSN-Nutzer mit Discord-Nutzern auf PC und Mobile kommunizieren.

Konkurrent Microsoft hat Discord bereits integriert. Dort ist es jedoch nur möglich via Discord zu sehen, was jemand auf der Xbox gerade spielt. Eine Kommunikation über Discord ist auf der Xbox aktuell nicht möglich. Die Discord-Integration auf der PlayStation ist also deutlich umfangreicher angelegt.

Parallel zur Kooperation mit Discord beteiligt sich Sony auch finanziell am Online-Dienst. Zur Höhe äußerten sich beide Parteien jedoch nicht. Aktuell nutzen jeden Monat mehr als 140 Millionen Menschen Discord. Mit dem Deal macht Sony einen großen Fortschritt im Bereich Cross-Plattform-Kommunikation.

 

Sony
Ehemaliger PlayStation-Exklusivtitel ab 14. Januar 2022 über Steam und Epic Games Store für PC erhältlich
21. Oktober
Macher des „Demon's Souls“ PS5-Remake werden 16. Mitglied der PlayStation Studios
30. September