Sony verschiebt The Last of Us 2 auf unbestimmte Zeit

Exklusivtitel ist zwar so gut wie fertig, Corona-Pandemie verhindert jedoch Veröffentlichung im Mai
03. April 2020 - 00:00
Image

Sony Interactive Entertainment hat die Veröffentlichung des PS4-Exklusivtitels „The Last of Us Part 2“ auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund für die Verschiebung ist die Corona-Krise. So sei es nach Sony-Angaben nicht möglich, das Spiel in einer Weise zu veröffentlichen, die die Spieler verdient haben. Das von Naughty Dog entwickelte Spiel sollte ursprünglich am 29. Mai 2020 erscheinen. 

Wie Naughty Dog erklärt, sei man mit der Entwicklung so gut wie fertig und aktuell dabei letzte Bugs zu beheben. Letztlich hätten logistische Probleme den Ausschlag für die Verschiebung gegeben. Man wolle sicherstellen, dass alle Spieler zur gleichen Zeit mit dem Abenteuer starten können. „Wir sind deprimiert über diese Entscheidung, haben letztlich aber verstanden, dass es am besten und am fairsten für unsere Spieler ist. Wir hoffen, dass es nicht mehr lange dauert. Wir informieren euch, sobald wir neue Informationen haben“, heißt es in einer Stellungnahme der Entwickler. 

Ursprünglich sollte „The Last of Us Part 2“ bereits im Februar erscheinen. Die Veröffentlichung wurde dann jedoch auf den 29. Mai 2020 verschoben, um die gewünschte Qualität zu erreichen.

Sony
Neue Features wie Control-Center und Aktivitäten-Funktion
15. Oktober
Neue Web- und Mobile-Version des PlayStation Store in Vorbereitung auf PlayStation-5-Start
09. Oktober
Jim Ryan erwartet besseren Start als bei der PS4, höherer Spielpreis sei gerechtfertigt
06. Oktober