Sony will PS5 direkt an Endkunden verkaufen

PlayStation Direct soll noch vor März 2022 in Europa starten
27. Mai 2021 - 11:57
Image

Sony Interactive Entertainment will zukünftig die PlayStation 5 selbst in Europa vertreiben. In den USA wurde PlayStation Direct im September 2019 gestartet, um Konsolen, Spiele und Zubehör direkt an Endverbraucher zu verkaufen. Im Rahmen eines Investor-Events bestätigte Sony nun, auf den Erfolg von PlayStation Direct aufbauen zu wollen und entsprechend in Deutschland, England, Irland, Frankreich, Belgien, Niederlande und Luxemburg bis spätestens März 2022 damit zu starten. 

PlayStation Direct erzielte im Fiskaljahr 2019 fünf Millionen Dollar Umsatz, im Fiskaljahr 2020 lag der Umsatz bereits bei über 200 Millionen Dollar. Für das aktuelle Geschäftsjahr prognostiziert Sony mehr als 600 Millionen Dollar Umsatz. „PlayStation Direct hat in etwas mehr als einem Jahr seit dem Start signifikante Umsätze im US-Markt erzielt“, sagt Jim Ryan, CEO von Sony Interactive Entertainment. „Wir planen mit 300% Wachstum in diesem Finanzjahr, was durch den bevorstehenden Start in Europa möglich wird.“

Sony
Mit dem Controller können sowohl Spiele aus dem Appstore als auch gestreamte PS4- und PS5-Spiele auf dem iPhone gesteuert werden
29. Juli
Sony stellt neue Features des VR-Headsets vor: Durchlassansicht, anpassbarer Spielbereich, Aufnahme beim Spielen und Kinomodus
26. Juli
Weitere Investition in Esports-Bereich, Plattform soll auch nach Übernahme Multiplattformspiele unterstützen
19. Juli