DEP 2022: Die Gewinner stehen fest

„The Wandering Village“ als „Bestes Deutsches Spiel“ ausgezeichnet, „Lego Bricktales“ sichert sich drei Auszeichnungen
09. Dezember 2022 - 01:18
Image

Die Gewinner des Deutschen Entwicklerpreis 2022 wurden am Donnerstagabend vor 500 Gästen in der Flora in Köln bekanntgegeben. Großer Gewinner des Abends ist der Titel „Lego Bricktales“ des österreichischen Studios Clockstone, der gleich in drei Kategorien den Sieg einstreichen konnte. „The Wandering Village“ vom Schweizer Entwickler Stray Fawn Studio siegte in den Kategorien „Bestes Deutsches Spiel“ und „Beste technische Leistung“. Gänzlich ohne Auszeichnung blieb das vierfach nominierte Spiel „Chorus“ vom deutschen Entwickler Fishlabs, das im März noch als „Bestes Deutsches Spiel“ beim Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet wurde.

Die Gewinner des Deutschen Entwicklerpreis im Überblick:

  • Bestes Deutsches Spiel: „The Wandering Village“ (Stray Fawn Studio)
  • Bestes Indie Game: „Revita“ (BenStar)
  • Bestes Casual Game: „Lego Bricktales“ (ClockStone)
  • Bestes Game Beyond Entertainment: „Beholder 3“ (Paintbucket Games)
  • Bestes Gamedesign: „Lego Bricktales“ (ClockStone)
  • Bestes Audiodesign: „Itorah“ (Grimbart Tales)
  • Beste Grafik: „Lego Bricktales“ (ClockStone)
  • Beste Story: „Beholder 3“ (Paintbucket Games)
  • Beste Technische Leistung: „The Wandering Village“ (Stray Fawn Studio)
  • Innovationspreis: „“The Wandering Village“ (Stray Fawn Studio)
  • Sonderpreis für Soziales Engagement: „Antura & the Letters“ (Cologne Game Lab & Video Game Without Borders)
  • Ubisoft Newcomer Award: „“Paws and Leaves – A Thracian Tale““ (Grownarts)
  • NRW-Förderpreis für junge Entwicklerinnen: Casilda de Zulueta
Deutscher Entwicklerpreis
Deutscher Entwicklerpreis findet am 8. Dezember 2022 in Köln statt, Tickets ab sofort im Vorverkauf erhältlich
07. November