Jahres-Charts: Fifa 23 ist Spitzenreiter 

Fußballsimulation ist die meistverkaufte Neuerscheinung in Deutschland im Jahr 2022, auf den weiteren Plätzen folgen „Pokémon Legenden: Arceus“ und „Elden Ring“
24. Januar 2023 - 13:26
Image

„EA Sports Fifa 23“ von Electronic Arts führt die Rangliste der meistgekauften Spiele-Neuerscheinungen des Jahres 2022 an, wie der Bundesverband Game mitteilt. Auf dem zweiten Platz landet das Action-Rollenspiel „Pokémon Legenden: Arceus“ von Nintendo. Den dritten Rang der Charts sichert sich das mit mehreren „Spiel des Jahres“-Auszeichnungen prämierte Open-World-Abenteuer „Elden Ring“ von Bandai Namco Entertainment. 

Die Jahres-Charts 2022 enthalten die am häufigsten in Deutschland plattformübergreifend physisch und digital für PC und Spielekonsolen verkauften Spiele, die im Jahr 2022 veröffentlicht wurden. Die Daten werden erhoben von Games Sales Data (GSD), einer von der ISFE (Interactive Software Federation of Europe) betriebenen Plattform. Digitale Verkäufe von Nintendo-Titeln aus dem Nintendo eShop sind nicht enthalten.

Die Top 20 im Überblick:

  1. EA Sports Fifa 23 (Electronic Arts)
  2. Pokémon Legenden: Arceus (Nintendo)
  3. Elden Ring (Bandai Namco Entertainment)
  4. Call of Duty: Modern Warfare 2 (Activision Blizzard)
  5. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga (Warner Bros Interactive)
  6. Gran Turismo 7 (Sony Interactive Entertainment)
  7. Nintendo Switch Sports (Nintendo)
  8. Horizon: Forbidden West (Sony Interactive Entertainment)
  9. Kirby und das vergessene Land (Nintendo)
  10. God of War: Ragnarök (Sony Interactive Entertainment)
  11. Pokémon Purpur (Nintendo)
  12. EA Sports F1 22 (Electronic Arts)
  13. Pokémon Karmesin (Nintendo)
  14. Splatoon 3 (Nintendo)
  15. WWE 2K22 (2K)
  16. Need for Speed Unbound (Electronic Arts)
  17. NBA 2K23 (2K)
  18. Tiny Tina’s Wonderlands (2K)
  19. Mario Strikers: Battle League Football (Nintendo)
  20. The Quarry (2K)
game-Verband
Vertreter aus der Politik und Akteure der Branche gratulieren
30. Januar
Hamburg klettert auf Platz 2
26. Januar
Rund die Hälfte der deutschen Games-Unternehmen erwartet 2023 eine positive wirtschaftliche Entwicklung für die gesamte Branche.
08. Dezember