Netflix übernimmt Oxenfree-Entwickler

Erste Übernahme von Netflix nach Expansions-Ankündigung in den Spielemarkt
29. September 2021 - 11:13
Image

Netflix hat den Spieleentwickler Night School Studio, der hinter dem von Kritikern gefeierten „Oxenfree“ steckt, übernommen. Es ist das erste von Netflix übernommene Spielstudio, nachdem der Streaming-Dienst angekündigt hatte, ins Spielegeschäft einsteigen zu wollen (wir berichteten). Sean Krankel, Mitgründer des Studios, äußerte sich auf der Webseite des Entwicklers: „Unsere Ausflüge ins narrative Gameplay und Netflix Erfolgsbilanz bei der Unterstützung von Erzählern diverser Geschichten ist ein naheliegender Zusammenschluss. Es fühlt sich so an, als wären beide Teams instinktiv zu diesem Entschluss gekommen.“ Aktuell arbeitet das Studio am im April angekündigten „Oxenfree II: Lost Signals“, das dieses Jahr für PC, PlayStation 4, PlayStation 5 und Switch erscheinen soll. Daran soll sich auch nach der Netflix-Übernahme nichts ändern.

Netflix hatte im Juli angekündigt, in den Spielemarkt expandieren zu wollen. Spiele sollen demnach in die Netflix-Mitgliedschaft integriert werden. Es soll sich dabei vor allem um Mobile Games handeln, die nichts extra kosten und keine Anzeigen und In-App-Käufe beinhalten.

 

 

 

Netflix
Streaming-Dienst übernimmt finnisches „Stranger Things: Puzzle Tales“-Studio
03. März