Nintendo: 107,65 Millionen Switch verkauft

39 Switch-Spiele haben sich im aktuellen Geschäftsjahr mehr als eine Million Mal verkauft
10. Mai 2022 - 13:01
Image

Bis zum 31. März 2022 hat Nintendo 107,65 Millionen Switch-Konsolen verkauft. 23,06 Millionen davon wurden allein im Geschäftsjahr 2022 abgesetzt, was im Vorjahresvergleich einem Rückgang von 20% entspricht. Im Vorjahr wurden die Verkaufszahlen stark von der Corona-Pandemie und der Veröffentlichung von „Animal Crossing: New Horizons“ angetrieben. Die neue Switch-Version mit OLED-Bildschirm hat bei den Verkäufen einen Anteil von 25%. 

Insgesamt 39 Switch-Spiele haben sich im Geschäftsjahr 2022 mehr als eine Million Mal verkauft. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Softwareverkäufe um 1,8% auf 235,07 verkaufte Exemplare angestiegen. Besonders erfolgreich Neuerscheinungen waren „Kirby: The Forgotten Land“ (2,1 Millionen Einheiten in zwei Wochen), „Pokémon Legends: Azureus“ (12,64 Millionen Einheiten) und „Metroid Dread“ (2,9 Millionen Einheiten). Weiterhin laufen Titel wie „Mario Kart 8 Deluxe“ (9,94 Millionen Einheiten im Geschäftsjahr, 45,33 Millionen insgesamt) und „Animal Crossing: New Horizons“ (6,01 Millionen Einheiten im Geschäftsjahr, 38,64 Millionen insgesamt) sehr erfolgreich. Im laufenden Geschäftsjahr wurden mehr als 35 Millionen Spiele der „Pokémon“-Serie abgesetzt. Für das laufende Geschäftsjahr setzt Nintendo große Hoffnungen in „Splatoon 3“, „Bayonetta 3“ und „Pokémon Karmesin/Purpur“.

 

Nintendo
„Splatoon 3“ startet glänzend mit 7,9 Millionen verkauften Spielen, „Nintendo Switch Sports“ kommt auf 6,15 Millionen verkaufte Exemplare 
10. November