Take-Two: 54% Umsatzplus im ersten Quartal

Digitale Umsätze steigen während der Corona-Pandemie massiv
04. August 2020 - 11:39
Image

Take-Two Interactive berichtet für das zweite Fiskalquartal Umsätze in Höhe von 831,3 Millionen Dollar. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht das einem Zuwachs von 54%, was der Publisher mit der Beliebtheit von Online-Games während der Corona-Pandemie erklärt. Der digitale Umsatz stieg um satte 70% auf 726,2 Millionen Dollar (Vorjahr: 427,8 Millionen). „Grand Theft Auto V“, „Red Dead Redemption 2“ und „NBA 2K20“ mit ihren Online-Komponenten sorgten für starke Verkäufe in einem Quartal, in dem nur „Disintegration“ vom Indie-Label Private Division veröffentlicht wurde.  

Take-Two nannte zudem Verkaufszahlen seiner Spiele. „GTA V“ kommt demnach auf 135 Millionen verkaufte Exemplare (wir berichteten). „Red Dead Redemption 2“ erreichte bisher 32 Millionen verkaufte Exemplare, „NBA 2K20“ auf 14 Millionen und „Borderlands 3“ auf 10,5 Millionen. Vom Rollenspiel „The Outer Worlds“ wurden 2,8 Millionen Exemplare abgesetzt. 

Take-Two CEO Strauss Zelnick sagte dazu: „Das Fiskaljahr 2021 beginnt überragend mit einem operativen Ergebnis im ersten Quartal, das über unseren Erwartungen liegt. Als Ergebnis erhöhen wir die Erwartungen für das Fiskaljahr 2021, das im Begriff ist ein weiteres großartiges Jahr für Take-Two zu werden.“

2K Games
Verkaufszahlen legen während der Corona-Pandemie stark zu
04. August
2K Games und Entwickler Hangar 13 geben die Corona-Pandemie als Grund für die Verschiebung an
08. Juli