Ubisoft kündigt Assassin's Creed Infinity an

Live-Service-Plattform wird in Montreal und Quebec entwickelt
08. Juli 2021 - 08:26
Image

Ubisoft hat „Assassin's Creed Infinity“ angekündigt, das aktuell bei den Studios in Montreal und Quebec entwickelt wird. Jonathan Dumont und Clint Hocking sind als Creative Director für das Projekt bestätigt. Sie übernehmen die Leitung des Projektes am jeweiligen Standort und teilen sich die Verantwortung dafür. 

Anders als vorige Titel der Serie soll „Assassin's Creed Infinity“ gleich mehrere historische Settings abdecken. Laut einem Bericht von Bloomberg soll „Assassin's Creed Infinity“ eine Live-Service-Plattform werden, die nach und nach immer weiter mit Inhalten erweitert wird. Ubisoft würde sich damit an Spielen wie „Fortnite“, „Apex Legende“ oder „GTA Online“ orientieren. Laut dem Bloomberg-Bericht sei die Entwicklung jedoch erst in einem frühem Stadium, mit einer Veröffentlichung sei nicht vor 2024 zu rechnen. 

Ubisoft
IGM im privaten Dialog mit Akteuren aus der Entertainmentbranche.
Please welcome ...
Norman Habakuck, Head of Communication GSA, Ubisoft GmbH.
30. Juli
F2P-Multiplayer-Shooter bringt die Tom-Clancy-Marken „Splinter Cell“, „The Division“ und „Ghost Recon“ zusammen
20. Juli
„Riders Republic“ kommt am 28. Oktober, „Rainbow Six: Extraction“ erst im Januar 2022
19. Juli