Ubisoft verschiebt Skull & Bones erneut

Piratenabenteuer zum wiederholten Mal verschoben, drei weitere, unangekündigte Projekte eingestellt
12. Januar 2023 - 12:03
Image

Ubisoft hat das Piratenabenteuer „Skull & Bones“ erneut verschoben. „Skull & Bones“ sollte eigentlich am 9. März 2023 erscheinen, nun ist eine Veröffentlichung im Geschäftsjahr 2024 (1. April 2023 bis 31. März 2024) geplant. Zudem stellt der französische Publisher drei noch unangekündigte Projekte ein. Ubisoft begründet diese Entscheidungen mit „großen Herausforderungen“ und einer Branche, die sich zunehmend hin zu gigantischen Marken und lange anhaltenden Titeln entwickelt. Zudem hätten sich die zuletzt veröffentlichten Titel schlechter verkauft als erwartet. Zukünftig will sich Ubisoft daher mehr auf bestehende Marken und Live-Service-Titel konzentrieren. Gleichzeitig korrigierte Ubisoft die Umsatzerwartung: Statt mit 831 Millionen Dollar rechnet der Publisher jetzt mit 779 Millionen Dollar. 

„Wir sind sicherlich enttäuscht über unsere jüngste Performance“, sagt Ubisoft-CEO Yves Guillemot. „Obwohl ‚Mario + Rabbids: Sparks of Hope‘ von Kritikern und Spielern exzellent aufgenommen wurde und der Titel einen ambitionierten Marketingplan hatte, waren wir davon überrascht, dass das Spiel in den letzten Wochen des vergangenen Jahres und Anfang Januar hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist. ‚Just Dance 2023‘ blieb ebenfalls hinter der Erwartungen.“

Ubisoft
Open-World-Rennspiel spielt auf der hawaiianischen Insel Oahu und soll noch 2023 erscheinen
01. Februar
Mehrfach verschobenes Strategiespiel „Die Siedler: Neue Allianzen“ erscheint mit drei Spielmodi am 17. Februar 2023, Konsolenversionen folgen später
29. November
Projekt „Zero Harms in Comms“ soll bessere Lösungen gegen schadhaftes Spielerverhalten hervorbringen
17. November